Kunstverein Meissen e.V., Ausstellungen, Vernissage, Künstler, Meißen, Jazz im Keller

Jazz im Keller

Jazz im Keller

Jazz im Keller
mit Atmosphäre

Micha Winkler und die HSK-Bigband

Osterjazz

am Gründonnerstag, 9. April 2009
in Bahrmanns Brauereikeller, Webergasse, Meißen

Einlass ab 19.oo Uhr,
Karten: 12 € und 6 € ermäßigt
Eine Veranstaltung des Kunstverein Meißen e.V.

Der Kunstverein Meißen e. V. lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierten zum nächsten Jazz im Keller in Bahrmanns Brauereikeller in der Webergasse mit der
Bigband des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden.

Die Mitglieder der HSK-Bigband sind zum größten Teil Schüler und ehemalige Schüler des Dresdner Heinrich-Schütz-Konservatorium e.V..
In dieser Band gibt es so gut wie keine "Profi's". Die Studenten studieren so ziemlich alles, nur keine Musik und die etwas "älteren" haben alle schon einen richtigen Beruf wie Apotheker, Beamter oder auch Objekteinrichter.
Die Band pflegt die klassische Tradition der Bigbandmusik. Im Repertoire finden sich viele Swing-Klassiker von Glenn Miller, Woody Hermann, Duke Elington und vor allem Count Basie.
In letzter Zeit kamen eine Reihe von Titeln in moderneren Stilrichtungen wie Funk, Rock und Latin hinzu, was die Vielseitigkeit der Band befördert hat.
Geleitet wird die Band seit 1998 von Michael Winkler.
Dessen konsequente professionelle Arbeit hat der Band seitdem mehrere 1. und 2. Plätze bei internationalen Bigbandfestivals eingebracht. Zuletzt ging die Band im November 2006 beim Wettbewerb „Swinging Saxonia“ in Glauchau von 12 teilnehmenden Bands aus ganz Europa als Sieger hervor.
In nun schon regelmäßiger Tradition landen seit mehreren Jahren auch einzelne Musiker der Formation bei den Landes- und Bundeswettbewerben „Jugend jazzt“ auf vorderen bzw. vordersten Plätzen.
Das Landesjugendjazzorchester rekrutiert sich zu ca. 40-50% aus Mitgliedern der Dresdner Bigband.
Im Jahr 2005 hat die Band ihre 1.CD mit dem Titel "Vol.1" produziert.
Aktuell arbeitet die HSK-Bigband mit den Sängerinnen Stephanie Haak und Aneki Krönert zusammen.

Alles in allem wieder eine Garantie für besten Jazz im Keller mit viel Atmosphäre und Stimmung.