Kunstverein Meissen e.V., Ausstellungen, Vernissage, Künstler, Meißen, Jazz im Keller, Grafikmarkt, Bennosaal

20 Jahre Kunstverein Meissen 1992 - 2012

Grafikmarkt 2013

12. Meißner Grafikmarkt 2013

am 27. und 28. April 2013 in der Albrechtsburg Meissen

täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.

Holger John und 59 weitere Künstler beim Meißner Grafikmarkt

Zum diesjährigen Meißner Grafikmarktbeteiligen sich mehr als 60 Künstler. Darunter sind auch Holger und die Kessler Schwarz Gruppe. Der Dresdner Zeichner Holger John, Schüler von Otto Niemeyer Holstein und Hedwig Bollhagen, Ex Assistent von Jörg Immendorff und letzter Zeichenschüler von Gerhard Kettner und Event Art Director der Band Rammstein, wird unter anderem signierte "TELLERGRAFIKEN" im Zwiebelmusterdesign 21 x 21 cm auf dem Grafikmarkt präsentieren. Sein Markenzeichen, sind Handzeichnungen Feder in Tusche, die sich im Preisspiegel bis zu 12 000 Euro bewegen. 

Die Künstlergruppe Kessler Schwarz wurde 2010 von Sebastian Lukaß und Marcus M. Schoeneich ins Leben gerufen. Im Jahr 2012 folgten Oliver Borner, Andrew Dick und Holger John. Der Namensgeber der Gruppe ist der 2010 verstorbene Künstler Joachim Kessler. Man fand ihn in seinem Atelier, welches völlig abgedunkelt war, leblos auf dem Boden liegend. Er starb an Lichtmangel. Dieses Ereignis führte zur Namensgebung der Gruppe.
Oliver Borner wird zum Grafikmarkt seinen neu geschaffenen großformatigen Holzschnitt "KS Bär" Holzschnitt (150cm x50cm, Handabrieb, 2013) präsentieren.

Neu in diesem Jahr ist auch die Kooperation mit der galerie module aus Dresden, sie präsentiert 11 Künstler (Jens Besser, Ollin Benuz, Viktoria Graf, Christin Penz, Maria Funke, Sokar Uno, Robert Richter, Hannes Mischke, Andy K, Petra Graupner und Frank Herrmann). Viktoria Graf, bis 2012 Meisterschülerin bei Prof. H. P. Adamski, hatte kürzlich erst eine eigene Ausstellung im Kunstverein Meißen.

Auch LEO, der Meißner Kunstpreisträger Kay Leonhardt, wird mit auf dem Grafikmarkt vertreten sein. Allerdings ist er selbst gerade in Japan mit der städtischen Delegation unterwegs. Seine Grafiken werden aber am gemeinsamen Stand zusammen mit seinem künstlerischem Kompagnion verkauft. Daniel Bahrmann präsentiert dabei auf dem Grafikmarkt seine neuesten Fotografien aus Meißen und Umgebung.


Der Kunstverein Meißen veranstaltet zum mittlerweile 12. Male den beliebten Meißner Grafikmarkt. Meißner Künstler sowie Künstler aus der Region zwischen Dresden, Leipzig und Halle freuen sich auf viele kunstbegeisterte Besucher!

Die Albrechtsburg Meissen – selbst ein Kunst- und Architekturdenkmal mit über 500jähriger Geschichte – bietet den teilnehmenden Grafikern den perfekten Rahmen zur Präsentation ihrer Kunstwerke. Bewundert und gekauft werden können die Arbeiten der 50 vertretenen Künstler am Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr in den Ausstellungsräumen der Albrechtsburg im Erdgeschoss. Der Eintritt für alle Kunstfreunde ist frei.

Der Grafikmarkt hatte bereits vor einem Jahr mit der Albrechtsburg Meissen, Deutschlands ältestem Schlossbau, einen neuen Veranstaltungsort gefunden, der mit einer größeren Ausstellungsfläche über 5000 Besucher zum Verweilen und Staunen sowie zum Erwerb des ein oder anderen Lieblingsstücks einlud. Die Räume in der Albrechtsburg bieten eine großartige Chance für die positive Weiterentwicklung des Kunstmarktes in der Region, weil die Besucher ganz automatisch durch das Ambiente auf den Grafikmarkt und seine Künstler eingestimmt werden.

Im Anschluss erwarten Kunsthandwerker aus dem Bereich des plastischen Gestaltens die Bewohner und die Besucher der Stadt auf dem Meißner Töpfermarkt, der parallel am selben Wochenende stattfindet. Tönerne Waren locken auf dem Marktplatz aber auch in den Gassen und Nebenmärkten des historischen Stadtkerns. Ganz nebenbei: Am verkaufsoffenen Wochenende haben auch die Geschäfte in Meißen geöffnet.

Der Meißner Grafikmarkt hat bereits Tradition in unserer Stadt. Zum ersten Male fand er 1996 statt. Die Filiale der Dresdner Bank am Heinrichsplatz diente in den ersten Jahren bis 2001 als Veranstaltungsort. Nach fünfjähriger Pause wurde der 6. Grafikmarkt 2007 im Bennohaus wiederbelebt. Mit Beendigung der Sanierung des Meißner Rathauses wurde der Grafikmarkt in den historischen Ratssaal verlegt. Seit 2010 eröffnen sich mit dem dank des Umzugs in die Albrechtsburg Meissen nun neue Perspektiven: Der Meißner Burgberg gilt als die Wiege von Sachsen – womöglich entwickelt sich der Grafikmarkt in der Albrechtsburg zur Wiege einer wieder- oder neuentdeckten Liebe zur Kunst.

 

In Kooperation mit 11. Meissner Grafikmarkt 2012 in der Albrechtsburg Meissenwww.albrechtsburg-meissen.de

 

Teilnehmer 2013

Lutz Anke www.lutzanke.de
Sylvana Arndt www.sylvana-arndt.de
Daniel Bahrmann www.bahrmann.de
Beate Bilkenroth www.b-bilkenroth.de
Annette von Bodecker-Büttner www.dresden-art.de
Kerstin Borchardt www.kerstin-borchardt.de
Michele Cyranka
Sylvia Fenk www.sylviafenk.de
Heinz Ferbert www.heinzferbert.de
Kerstin Franke-Gneuß kerstin-franke-gneuss.de
Thorsten Gebbert
Rita Geißler
Else Gold www.elsegold.de
Sylvia Graupner www.graupner-illustration.de
Steffen Gröbner www.steffen-groebner.de
Christine Grochau www.christinegrochau.de
Petra Manara Grund www.lebengestalten.de
Klaus Henker
Bernd Hieke www. grafikwerkstatt-hieke.de
Constanze Hohaus www.constanze-hohaus.de
Ulrich Jungermann www.ulrich-jungermann.de
Manfred Karwofsky
Isabell Kirmse www.zeigdeinekunst.de
Antje Krohn www.antje-krohn.de
Kay Leonhardt www.leo-meissen.de
Stephanie Mai www.berlinart-ruben.de/
Mechthild Mansel www.dirk-ebel.de
Peter Padubrin-Thomys www.padubrin-thomys.de
Anita Rempe
Wieland Richter
Jochen Rohde www.jochenrohde.de
Anne Rosinski www.artist-in.com
Karen Roßki www.karenrosski.de/
Anthony Rumbach www.saatchionline.com/rumbach
Petra Schade www.atelier-pescha.de
Peter Schwill www.peter-schwill.de
Gabriele Seitz www.gabrieleseitzfoto.de
WEHerbst Silesius www.weherbst.de
Bärbel Voigt www.baerbelvoigt.de
Christiane Winter
Bettina Zimmermann
Peter Zimolong www.peter-zimolong.de
 
Kessler Schwarz Gruppe: kessler-schwarz.tumblr.com
Holger John www.holgerjohn.com
Sebastian Lukaß
Markus M. Schoeneich
Oliver Borner
Andrew Dick


Galerie Module: www.galeriemodule.de
Jens Besser
Ollin Benuz
Viktoria Graf
Christin Penz
Maria Funke
Sokar Uno
Robert Richter
Hannes Mischke
Andy K.
Petra Graupner
Frank Herrmann


Änderungen vorbehalten!

 

DNN online

Premiere für Holger John in Meißen - Der Dresdner ist einer von 60 Künstlern beim Grafikmarkt

Ski

Meißen. Der Dresdner Künstler Holger John plant einen Ausflug nach Meißen. Mit seinem Fiat 500 trudelt er morgen auf dem Domplatz ein, parkt das Sondermodell bei der Albrechtsburg. Hier findet an beiden Wochenendtagen der 12. Meißner Grafikmarkt statt. John ist einer von 60 Künstlern, die in dem ältesten Schloss Deutschlands ihre Werke zeigen. "Ich bin zum ersten Mal dabei", sagt John. "Meißen ist immer eine Reise wert, ich wollte jetzt auch einmal am Grafikmarkt teilnehmen."

Das kobaltblaue Zwiebelmusterdesign auf dem porzellanweißen italienischen Kleinwagen hat der ehemalige Assistent von Jörg Immendorff, der zudem letzter Zeichenschüler von Gerhard Kettner gewesen ist, selbst entworfen. Auch die signierten "Tellergrafiken" mit dem Zwiebelmuster will der Dresdner in der Burg zeigen. Sein Markenzeichen sind Handzeichnungen, Feder in Tusche, die bis zu 12000 Euro kosten. Grafiken auf Leinwand bringt der 1960 im Havelland geborene Wahl-Dresdner ebenso mit. Allein kommt er indes nicht in die Domstadt. Die Künstler der 2010 gegründeten Gruppe Kessler Schwarz aus Dresden stellen ebenfalls ihre Werke aus und bieten sie feil. Namensgeber der Gruppe ist der 2010 verstorbene Künstler Joachim Kessler.

John freut sich auf ein Wiedersehen mit den vielen anderen Künstlern auf dem Grafikmarkt, der von der Albrechtsburg und dem Kunstverein Meißen organisiert wird. "Ich habe schon einmal 2005 in den Räumen des Kunstvereins in Meißen ausgestellt", erinnert sich John. "Mit Meißen verbindet mich aber auch meine Affinität zu Porzellan, Keramik und zum Töpfern", erklärt der ausgebildete Keramiker. "Außerdem ist das hier in Meißen nicht irgendein Grafikmarkt."

Der Meißner Grafikmarkt fand erstmals 1996 statt. Eine Bankfiliale am Heinrichsplatz diente bis 2001 als Veranstaltungsort. Nach fünfjähriger Pause wurde der Grafikmarkt 2007 im Bennohaus wiederbelebt. Nach der Sanierung des Rathauses wurde der auch bei vielen Dresdner Besuchern beliebte Markt in den historischen Ratssaal verlegt. Nun der Umzug in die Albrechtsburg, wo am Wochenende auch elf Künstler der "galerie module" aus Dresden teilnehmen. Dazu gehört etwa Viktoria Graf, die gerade beim Kunstverein Meißen ausstellte.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.04.2013.
© DNN-Online, 26.04.2013, 09:22 Uhr

 

Presseartikel 2012

Hier finden Sie Presseartikel zum Grafikmarkt: Presse

Bericht bei tvM - Meissen Fernsehen

Ein Bericht über die Sitzung des Meißner Stadtrates Ende Februar zum Thema Grafikmarkt:
www.meissen-fernsehen.de/politik/Palastrevolution_im_Raatssaal-3776.html

 

Impressionen vom Grafikmarkt 2012

  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen
  • 11. Meißner Grafikmarkt in der Albrechtsburg Meissen