Querung - Ina Abuschenko-Matwejewa und Andreas Schmid im Kunstverein Meißen

25 Jahre Kunstverein Meissen 1992 - 2017

Ausstellung

Lothar Sell

Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum

Ausstellung im Kunstverein Meißen vom 14. Juli bis 18. August 2018

Eröffnung: Samstag, 14. Juli, 17.00 Uhr

Zur Vernissage am Samstag, 14. Juli 2018, 17.00 Uhr, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung zur Ausstellung: Else Gold / Kuratorin und Gundula Sell
Musik: Agnes Ponizil / Stimme und Akkordeon

Lange Nacht der Kunst und Kultur
Finissage am Samstag, 18. August
ab 18.00 Uhr Lesungen aus Büchern mit Illustrationen von Lothar Sell mit Gundula Sell u.a.



Lothar Sell - Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum. Ausstellung im Kunstverein Meißen vom 14. Juli bis 18. August 2018Lothar Sell - Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum.

Lothar Sell

 

Vielen in Meißen und darüber hinaus ist Lothar Sell (1939–2009) noch ein Begriff. Der Bildhauer und Grafiker stammte ursprünglich aus dem brandenburgischen Treuenbrietzen, lebte aber seit seinem Diplom an der Dresdner Kunsthochschule den größten Teil seines Lebens in Meißen, abgesehen von der Zeit als Meisterschüler von Hans Theo Richter an der Berliner Akademie der Künste.

Als Lehrer und Anreger einer ganzen Meißner Künstlergeneration, als Kunstvereinsmitglied und Stadtrat engagierte er sich in seiner Wahlheimat Meißen. In Halle Giebichenstein war er als Hochschullehrer tätig.

Mit seinen buntbemalten Holzfiguren und Terrakotta-Plastiken, wie man sie auch im Meißner Stadtbild sehen kann, begeisterte Lothar Sell viele Kunstfreunde im ganzen Land. Bekannt wurde er auch mit seinen Grafiken. Viele davon sind Illustrationen zu literarischen Werken, zum Beispiel den Romanen von Erwin Strittmatter.

Die Ausstellung im Kunstverein soll an den vielseitigen Künstler erinnern und Werke unterschiedlicher Techniken und aus verschiedenen Schaffenszeiten zeigen. Häuser und anderes aus Holz oder Ton sind dabei, ein Narr und ein Engel schweben über den Köpfen. Die Auswahl reicht von den großformatigen Holzschnitten zu Till Eulenspiegels Streichen bis zu einem liebenswerten Zyklus von Zeichnungen zu Fühmanns Nacherzählung zu Shakespeares „Sommernachtstraum“, der zu seinen letzten Arbeiten zählt. Der Eindruck von Naivität bei seinen Arbeiten führt leicht in die Irre. In seiner humorvollen Handschrift schwingen immer auch Ironie und Nachdenklichkeit mit.




Infomaterial

Lothar Sell - Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum. Ausstellung im Kunstverein Meißen vom 14. Juli bis 18. August 2018Download PDF: Einladung
Lothar Sell - Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum. Ausstellung im Kunstverein Meißen vom 14. Juli bis 18. August 2018Plakat: Lothar Sell - Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum.