KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen.

25 Jahre Kunstverein Meissen 1992 - 2017

Ausstellung

KopfStein.SteinDruck

Volker Lenkeit

Ausstellung im Kunstverein Meißen vom 1. September bis 29. September 2018

Eröffnung: Samstag, 1. September , 17.00 Uhr
Begrüßung: Else Gold / Kuratorin
Echt-Zeit-Musik: Gruppe RuIn

Finissage: Samstag, 29. September 2018, 15 – 19 Uhr
Künstlergespräch in der Ausstellung:
Mit Volker Lenkeit im Gespräch über Lithographie und sein Werk.
Im Anschluss Echt-Zeit-Musik mit der Gruppe RuIn.
während des Meißner Weinfestes



KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen.KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen.

KopfStein.SteinDruck / Volker Lenkeit

Die Ausstellung KopfStein.SteinDruck zeigt Werke des in Wünschendorf bei Pirna lebenden Künstlers Volker Lenkeit. Bei den ausgewählten Arbeiten handelt es sich um „Steindrucke“ von Köpfen, die in den vergangenen 35 Jahren entstanden sind. Der Künstler studierte an der HfBK Dresden Malerei und Grafik. Er beendete sein Studium 1987 mit seiner Diplomarbeit, einem Lithographie-Zyklus zum Thema Tanz. Seither befasst Volker Lenkeit sich mit dieser druckgrafischen Technik, dem „Steindruck“ .
Der Kunstverein Meißen zeigt in der Ausstellung einen Ausschnitt aus dem lithografische Werk von Volker Lenkeit und vermittelt gleichzeitig einen Einblick in diese Drucktechnik.
Die Geschichte der Lithographie beginnt Anfang des 19. Jahrhunderts. Seither haben zahlreiche Künstler sich dieser Technik bedient, meist in Zusammenarbeit mit einem Steindrucker. Einige druckten und drucken in ihrer eigenen Werkstatt. Zu diesen Künstlern gehört der Maler und Grafiker Volker Lenkeit.

Zitat Volker Lenkeit: „Seit 35 Jahre habe ich mich intensiv mit der Lithographie beschäftigt. Einer Technik, die die anspruchsvollste der graphischen Techniken und zugleich die einfachste ist.
Anspruchsvoll, weil sie ein gewisses Verständnis zum Stein, dem Wissen um seine Eigenschaften und Qualitäten voraussetzt, aber auch ein gewisses Chemieverständniss abverlangt und ein gewissenhaftes und sauberes arbeiten als Künstler und Drucker einfordert. Einfach, weil man als Künstler auf dem Stein, wie auf einem Blatt Papier mit allen erdenklichen Gerätschaften und Mitteln, einzige Voraussetzung ist die Fetthaltigkeit der Zeichenmaterialien, arbeiten kann und auch jederzeit, sei es beim Zeichnen, während oder nach dem Druck korrigieren kann, das heißt wegschleifen, abschwächen, reinzeichnen.
Druckten noch während meines Studiums an der HfBK Dresden, die Drucker Roland Ehrhardt und Frank Walter für mich, versuchte ich es ab 1987 selbst in der Graphikwerstatt der VBK Dresden, damals noch auf der Berliner Straße.
Anfang der 90-ger Jahre baute ich dann gemeinsam mit Günther Torges die Lithographiewerkstatt im Kunst- und Kulturverein „Alte Feuerwache Loschwitz“ auf, und holte mir Beratung bei meinem damaligen Ateliernachbarn und Dix Drucker Roland Ehrhardt.
Ab 1998 hatte ich dann eine eigene Werkstatt in Wünschendorf.
Zu den Köpfen – waren es zu Studienzeiten Köpfe und Porträts mit Feder, Tusche, Pinsel und Kreide, experimentierte ich in den 90-gern mit Umdrucken von Phantombildern und Zeitungsbildern, welche von mir überarbeitet und in einem fortlaufenden Arbeitsprozess immer wieder weiter verarbeitet worden sind. Daraus resultiert die Serie „die unter uns“, welche in Abständen immer mal wieder erweitert wird, so auch für diese Ausstellung. Allerdings spielt jetzt die direkte Zeichnung wieder mehr eine entscheidende Rolle.“
In der Ausstellung KopfStein.SteinDruck werden schwarz/weiß Drucke, Farblithographien, eine Installation aus Drucksteinen und ein besonderer Automat mit Miniaturlithographien zu sehen sein.

KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen.Volker Lenkeit im Kunstverein Meißen. VITA
KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen. 1959 Dresden geboren
1982 – 87 Studium an der HfBK Dresden Fach Malerei/Graphik
bei H.Giebe, J.Heisig, Prof. G. Kettner, U.Rzodetczko
Diplom zu Thema Tanz (Lithographie)
Seit 1987 freischaffend in Dresden, Wünschendorf und Pirna
Seit 1989 Performance mit der Gruppe Ru-In
1991 Mitgründer des Kunst und Kulturverein Alte Feuerwache Loschwitz e.V.
Aufbau der Lithographiewerkstatt im Kunstverein
Diverse Kurse im Kunst und Kulturverein Alte Feuerwache Loschwitz e.V. / der Volkshochschule Dresden / im Kulturverein riesa efau
Atelier für künstliche Bilder / Pirna
seit 2001 regelmäßiger Teilnahme am internationalen Lithographie-Symposium in Marcilhac sur Célé in Südfrankreich, seit 2015 engagiert als Steindrucker

AUSSTELLUNGEN UND BETEILIGUNGEN

Berlin, Bogota, Buenos Aires, Cleveland / Ohio, Chemnitz, Coventry, Dresden, Gera, Görlitz,Hannover, Klempenow, Kressbronn / Bodensee, Landow / Rügen, Marcilhac sur Célé / Frankreich, Neuzelle, Pirna, Quito, Santiago de Chile, Thessaloniki



Infomaterial

KopfStein.SteinDruck - Volker Lenkeit. Ausstellung im Kunstverein Meißen.Download PDF: Einladung